FPSB: Änderungen 2021

Neue gesetzliche Regeln 2021: Steuerentlastung sinnvoll nutzen

Auszug aus Mandantenbrief 1/2021

FPSB: Absicherung biometrischer Risiken

Warum die Absicherung der biometrischen Risiken so wichtig ist

Auszug aus Mandantenbrief 1/2021

Anlageklasse Gold

Gold & Goldminen – Zeitgemäße Anlagen für die 20er Jahre

Auszug aus Mandantenbrief 1/2021

 

Januar 2021: Endlich 2021!

Endlich 2021!

Auszug aus Mandantenbrief 1/2011

Sehr geehrte Damen und Herren,

2020 – das zurückliegende Jahr stand ganz im Zeichen der Pandemie. Die wenigsten von uns dürften bereits zuvor ein Jahr erlebt haben, in welchem sich derart viele Dinge so tiefgreifend verändert haben – sei es im Privaten oder im Beruflichen. Diese Erlebnisse und Erfahrungen haben uns geprägt, für manche Umbrüche gesorgt und eine Reihe von Trends beschleunigt.

Die Pandemie ist noch nicht überwunden. Im Gegenteil: In vielen Ländern wütet sie zur Zeit schlimmer als im Frühjahr 2020. Seit aber am 9. November 2020, dem „Biontech-Monday“, die gleichnamige deutsche Biotechfirma gemeinsam mit ihrem US-Partner Pfizer herausragende Ergebnisse für einen COVID-19-Impfstoff publizierte, gibt es Anlass zur Zuversicht im Corona-Kampf. Etwa zeitgleich kristallisierte sich heraus, dass Joe Biden Sieger der US-Präsidentschafts-wahlen ist. Neben der Impfstoffhoffnung kehrte damit auch die Zuversicht auf eine Beruhigung der geopolitischen Lage und ein Ende von Handelskriegen sowie –drohungen zurück. Die Kapitalmärkte hassen nichts mehr als Unsicherheit. Gerade Bidens Vorgänger sorgte regelmäßig mit seinem Twitter-Konto für Turbulenzen und Schock-Momente.

Allen voran die Aktienmärkte starteten mit diesen guten Nachrichten fulminant zu neuen Rekordhochs und Value-Aktien erlebten einen Comeback-Moment. Im Ergebnis endete das Jahr an den Kapitalmärkten trotz vieler Turbulenzen und eines Rekordeinbruchs im Frühjahr sehr versöhnlich. Auch Edelmetall-Fans konnten sich in einem mehr oder weniger zinslosen Umfeld über schöne Zugewinne freuen.

Die Gastbeiträge dieser Ausgabe beschäftigen sich u.a. mit den Aussichten für Gold & Goldminen sowie dem Corona-Virus. Kulinarisch bereisen wir die deutsch-russische Küche und schauen auf den Wiederaufstieg einer deutschen Weingut-Institution. Sportlich blicken wir auf die neue Eishockey-Saison der Düsseldorfer EG in besonderen Zeiten und verweisen abschließend noch auf eine Mitteilung in eigener Sache.

Bleiben wir trotz schleppendem Impfstart zuversichtlich, dass sich unser Leben bald wieder normalisiert und dann eine weitere Pandemie-Welle im Herbst ausbleibt. Wir wünschen Ihnen jedenfalls alles Gute und vor allem Gesundheit für 2021!

Oktober 2020: Wann schnappt das Krokodil zu?

Wann schnappt das Krokodil zu?

Auszug aus Mandantenbrief 4/2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

an den Börsen sehen wir eine K-förmige Erholung bzw. eine nie zuvor erlebte Spreizung zwischen Wachstums- und Value-Aktien. Im Oberkiefer stecken die FANG, Telework-, „Staycation“-Werte und im Unterkiefer die Value-Titel und Zykliker. Werden die beiden Kiefer wieder zuklappen und wann wird dies geschehen?

Die Welt nach Corona wird eine andere als davor sein, auch wenn wir bei weitem noch nicht alle Folgen der (Geld-)Politik, Erlebnisse und Verhaltensänderungen abschätzen können – auch für die Kapitalanlage.

In den nächsten Wochen wird sich nun zunächst herauskristallisieren, ob das Jahr 2020 unter dem Strich ein gutes oder schlechtes für die Kapitalmärkte wird. Der Ausgang der US-Präsidentschaftswahlen Anfang November, die ab Ende Oktober anstehenden Ergebnisse zu den am weitesten fortgeschrittenen Impfstoffkandidaten und die aktuell sich aufbauende zweite Welle der Corona-Infektionen sind Ereignisse, die jedes für sich bereits eine Richtungsentscheidung vorgeben können.

Die Gastbeiträge dieser Ausgabe beschäftigen sich u.a. mit Wein als Investment, Sanierungs- und Finanzierungsoptionen nach der Corona-Krise sowie „Manager auf Zeit“. Kulinarisch verweilen wir dieses Mal in NRW und lassen uns in die Welt des Terroirs an der Mosel entführen.

Bleiben Sie gesund und möge uns der Ausgang der Ereignisse in den kommenden Wochen hoffnungsvoll auf das Jahr 2021 blicken lassen!

Juli 2020: Märkte im Zwiespalt

Im Zwiespalt

Auszug aus Mandantenbrief 3/2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Märkte bewegen sich zwischen Fundamentalbaisse und Liquiditätshausse. Ein Richtungsentscheid steht bevor.

Nach dem schnellsten Aktiencrash der Geschichte im 1. Quartal des Jahres, folgte im 2. Quartal der schnellste Börsenanstieg seit langer Zeit. Getragen wurde dieser von der Hoffnung auf eine schnelle wirtschaftliche Erholung sowie einer regelrechten Liquiditätflut von Notenbanken und Staaten. Berechnungen zufolge umfassen allein die Maßnahmen der Notenbanken das Vierfache der Hilfen nach der Finanzmarktkrise.

Während die Corona-Pandemie derzeit in Europa und China unter Kontrolle zu sein scheint, kann dies von großen Teilen der restlichen Welt und vor allem von den USA nicht behauptet werden. Gleichzeitig ist unter jungen Amerikanern über Trading-Apps wie Robinhood ein regelrechter „Run“ auf den Aktienmarkt ausgebrochen. Dieser hat u. a. den NASDAQ auf neue Allzeithochs getrieben und zu wilden Kursexzessen bei einzelnen Aktien wie Tesla geführt. Kritiker sprechen bereits davon, dass die Wall Street nach Las Vegas verlegt wurde. Vieles erinnert dabei an die Hochzeiten des Neuen Marktes in Deutschland zur Jahrtausendwende.

Im Ergebnis entfernen sich die unverändert hoch volatilen Aktienmärkte für die einen immer weiter von der wirtschaftlichen Realität, während die anderen angesichts der immensen Liquiditätsflut und rekordtiefer Zinsen noch gewaltige Kurssteigerungen erwarten. Während beim Roulette in Las Vegas auf „rot“ oder „schwarz“ gesetzt wird, heißt es an Wall Street „Crash“ oder „Boom“. Noch rollt die Kugel …

Die Gastbeiträge dieser Ausgabe beschäftigen sich u.a. mit der Rückkehr der Inflation, dem Bitcoin, nachhaltigen Investitionen und der Haftung bei Wirecard. Kulinarisch machen wir einen Abstecher in die Wachau und nach Dresden. Dort lüften wir das Geheimnis der „Faux gras“.

Wir wünschen Ihnen eine schöne, erholsame Sommerzeit und bleiben Sie gesund!

Recht: Verschärfung der Wegzugsbesteuerung geplant

Verschärfung der Wegzugsbesteuerung natürlicher Personen (§ 6 AStG) geplant – erhebliche Beschränkung der internationalen Mobilität

Auszug aus Mandantenbrief 2/2020

FPSB: Vorsicht bei Finanztipps

FPSB Deutschland rät: Vorsicht bei Finanztipps – warum Sie immer unbedingt nachrechnen sollten

Auszug aus Mandantenbrief 3/2019

Anlageklasse Private Equity

Unternehmensbeteiligungen für Privatanleger in Deutschland – gestern, heute und morgen

Auszug aus Mandantenbrief 1/2016