Marktbericht Januar 2024

Wider Erwarten verlief der Januar an den Kapitalmärkten freundlicher und weniger volatil als dies von den meisten Marktteilnehmern – uns eingeschlossen – noch Ende 2023 erwartet worden war. Nach dem rasanten Anstieg der Börsen in den letzten Wochen des Jahres, war eine temporäre Korrektur zur Abkühlung der überkauften Marktverfassung Konsens. Es kam jedoch anders. Nach einer anfänglichen, relativ überschaubaren Korrektur der Börsen strebten die bekannten Indizes in der zweiten Monatshälfte wieder nordwärts und erreichten teils neue Allzeit- oder Mehrjahreshochs. Mitte Februar blicken die (US-)Indizes nun auf eine historisch lange Aufwärts-bewegung zurück. In 14 der letzten 15 Wochen konnten die Märkte mit einem Plus ins Wochenende gehen.

„Den Startschuss“ für die erneute Rallyeaufnahme Mitte Januar legte der weltgrößte Chiphersteller TSMC mit überraschend optimistischen Geschäftszahlen. Dies fachte weltweit erneut den KI-Hype an und beflügelte die Vorjahresgewinner wie Nvidia und Super Micro weiter. Nvidia ist mittlerweile das drittwertvollste US-Unter-nehmen (Stand: 15. Februar 2024) vor Alphabet und Amazon. Gleichzeitig blieb die politische Lage um Taiwan relativ ruhig, obwohl der nicht von China präferierte Kandidat die Präsidentschaftswahlen für sich entscheiden konnte. Dies befreite die Märkte kurzfristig von einem potenziellen Damoklesschwert. Weiteren Auftrieb erhielten die Börsen durch besser als erwartete Wirtschaftsdaten aus den USA und Europa sowie überwiegend gute Unternehmenszahlen zum 4. Quartal 2023.

Insgesamt erinnerte der Januar an den Märkten stark an viele Phasen des Vorjahres. Es herrschte wieder eine große Selektivität zugunsten einer Reihe von Technologiewerten und weiteren ausgewählten Wachstumsstars vor. So ist es überraschend, dass die Indizes per Ende Januar nur wenig gewonnen haben oder sogar Einbußen hinnehmen mussten, obwohl aufgrund einiger sensationeller Kurssteigerungen (Meta, Nvidia, Super Micro) der Eindruck vorherrschte, dass es insgesamt weiter rasant aufwärts ging.

Überraschend starke US-Wirtschaftsdaten und heißere Inflationsdaten führten an den Anleihemärkten zu einem Renditeanstieg seit Jahresanfang. Ein großer Teil der Zinshoffnungen wurde bereits wieder „ausgepreist“. Aktuell rechnen die Märkte nur noch mit drei Zinssenkungen in den USA, die zudem frühestens im Juni beginnen könnten.

Auch wenn abgesehen von kurzfristigen Überhitzungserscheinungen viele Indikatoren mittelfristig für den weiteren Jahresverlauf steigende Kurse erwarten lassen, behalten wir uns eine gewisse Grundskepsis bei. „This Time is Different“ gilt nicht zu Unrecht als der teuerste Ausspruch an der Börse und wir glauben (noch) nicht, dass dieses Mal die Schwerkraft steigender Zinsen für andere Assetklassen außer Kraft gesetzt ist.

240221 – Marktbericht Januar

Marktbericht März 2023

Marktbericht Februar 2023

Neues Notvertretungsrecht unter Ehegatten in Gesundheitsfragen

Auszug aus Mandantenbrief 1/2023

 

Book of Finance: Das Ende der Geschichte – Das Monopol im 21. Jahrhundert – Mega Threats

Die Finanzbuch-Bloggerin Celine Nadolny bespricht die folgenden Buchtitel:
  • Das Ende der Geschichte von Francis Fukuyama
  • Das Monopol im 21. Jahrhundert von Hans-Jürgen Jacobs
  • Mega Threats von Nouriel Roubini

Auszug aus Mandantenbrief 1/2023

Weitere Informationen zum Blog Book of Finance finden sich unter:

http://www.bookoffinance.de sowie

http://www.instagram.com/stories/bookoffinance

Book of Finance: Über die Gier … – Die 10 Irrtümer der Antikapitalisten – Narrative Wirtschaft

Die Finanzbuch-Bloggerin Celine Nadolny bespricht die folgenden Buchtitel:
  • Über die Gier, die Angst und den Herdentrieb der Anleger von Pirmin Hotz
  • Die 10 Irrtümer der Antikapitalisten von Dr. Rainer Zitelmann
  • Narrative Wirtschaft von Robert J. Shiller

Auszug aus Mandantenbrief 3/2022

Weitere Informationen zum Blog Book of Finance finden sich unter:

http://www.bookoffinance.de sowie

http://www.instagram.com/stories/bookoffinance

Book of Finance: Reich mit NFTs – Kommunikative Kompetenz – Das Inflationsgespenst

Die Finanzbuch-Bloggerin Celine Nadolny bespricht die folgenden Buchtitel:
  • Reich mit NFTs von Mike Hager
  • Kommunikative Kompetenz von Jakob Lipp
  • Das Inflationsgespenst von Thomas Meyer

Auszug aus Mandantenbrief 2/2022

Weitere Informationen zum Blog Book of Finance finden sich unter:

http://www.bookoffinance.de sowie

http://www.instagram.com/stories/bookoffinance

FPSB: Spuren im Netz – So lässt sich der digitale Nachlass regeln

Spuren im Netz – So lässt sich der digitale Nachlass regeln

Auszug aus Mandantenbrief 1/2021

 

Book of Finance: Alter, ich umarme Dich – Die kommenden Roaring Twenties – Die grosse Inflation

Die Finanzbuch-Bloggerin Celine Nadolny bespricht die folgenden Buchtitel:
  • Alter, ich umarme Dich von Bernd A. Wilken
  • Die kommenden Roaring Twenties von Gerhard Massenbauer
  • Die grosse Inflation von Georg von Wallwitz

Auszug aus Mandantenbrief 1/2022

Weitere Informationen zum Blog Book of Finance finden sich unter:

http://www.bookoffinance.de sowie

http://www.instagram.com/stories/bookoffinance